17.09.2012

ULM · HOCHZEIT-NEWS & -TIPPS

Sweet Candy Table

"suess-und-salzig" kreiert Süßigkeiten-Bars

In den USA und England ist die sogenannte Candy-Bar oder der Candy-Table (deutsch: Süßigkeiten-Bar) bei Hochzeiten schon längst der Renner. Nun kommt diese Hit-verdächtige Idee auch nach Deutschland.

Zu verdanken haben wir diese wunderbaren, süßen Kreationen, die gleichzeitig eine super-leckere Bereicherung für jedes romantische Hochzeitsfest sind, der Tortenfee Heike Krohz von "suess-und-salzig" und der Grafikerin Stefanie Bücking von "momentini." Erstere sorgt für feinstes Naschwerk, während Stefanie Bücking die zum Thema passende Hochzeitspapeterie kreiert.

Doch was ist ein Candy-Table eigentlich?


Für eine verlockende Süßigkeiten-Bar wird eine herrliche Büfett-Station errichtet, die verschiedenste Süßigkeiten und köstliches Zuckerwerk präsentiert. Die Leckereien werden in Behältnissen verführerisch arrangiert sowie mit Zangen und kleinen Schaufeln ausgestattet. Die Gäste können sich dann, wann immer sie möchten, nach Herzenslust selbst bedienen. Besonders beeindruckend ist eine Candy-Bar natürlich, wenn Tischwäsche, Deko-Elemente, Behältnisse und Süßigkeiten farblich aufeinander abgestimmt sind. Eine "Candy-Bar"-Girlande oder eine Tafel kann darüber hinaus auf diese Attraktion aufmerksam machen. Das Ergebnis sind SWEET CANDY TABLEs, die nicht nur Freunde romantischer Vintage-Hochzeiten begeistern, sondern irgendwie auf jedes Hochzeitsfest gehören!


Weitere Informationen und tolle Candy-Tables zum Bewundern:
www.sweet-candy-table.de.

(Fotos: Melanie Löffler)