07.07.2011

ULM · HOCHZEIT-NEWS & -TIPPS

Traum-Hochzeitstorten

Heike Krohz kreiert süße Meisterwerke

Die ersten drei Monate der laufenden Hochzeitssaison 2011 sind schon vorbei, und nach wie vor beherrschen das Thema "Vintage" und die Farbe Lila das Design der diesjährigen Hochzeitstorten.

"Was mich als Konditorin besonders freut, ist, dass der Trend immer mehr zur ganz individuellen Hochzeitstorte geht. Deswegen finde ich es auch sehr wichtig, meine Brautpaare persönlich zu beraten.", so Konditormeisterin Heike Krohz von SUESS-UND-SALZIG aus - wohlgemerkt - dem kleinen Ort Süßen. "Oft sind es die kleinen Details, die erst im Gepräch rauskommen und die die Torte so einzigartig machen!"

Eine kleine Auswahl der originellsten, aufwendigsten oder einfach der aktuell persönlichen Lieblingstorten der super-talentierten Konditormeisterin sehen Sie in der Bildergalerie rechts. Vielleicht können diese Beispiele zur Inspiration Ihrer eigenen Traum-Hochzeitstorte dienen!

"Wichtig finde ich, dass die Torte zu den Brautpaaren, aber auch zu ihrer Location und dem Motto der Hochzeit passt, und dass sie nicht nur toll aussieht, sondern ebenso toll schmeckt!", so Heike Krohz.

Eine Hochzeit im Schloss? Perfekt passte dazu diese stilvolle 3-stöckige Hochzeitstorte im Vintagestil (Foto 1) mit feinen, handmodellierten Zuckerrosen und einer Brosche, die ebenfalls essbar ist. Auf besonderen Wunsch des Brautpaares wurde die Torte komplett mit Bio-Zutaten gebacken - sogar eine Premiere für die Tortenfee und vor allem eine Herausforderung, da einige Produkte gar nicht so einfach zu bekommen waren.

Bei der zweiten Torte (Foto 2 von oben), hat das Thema der Predigt "Arche Noah" die Gestaltung der Torte bestimmt. "Viel Freude hat mir das Modellieren der vielen verschiedenen Tiere bereitet. Da das Tortentop sehr bunt war, ist die Gestaltung der Torte extra schlicht gehalten. Das Brautpaar war so begeistert, dass es die komplette Arche aufgehoben hat!", so Heike Krohz weiter.

Und auch wenn es vielleicht so aussieht, die Kissen (Torte Foto 3 von oben) sind nicht zum Reinkuscheln! Auf besonderen Wunsch eines Brautpaares, das unbedingt eine Torte in Form gestapelter Kissen wollte, hat die Meisterin ihres Fachs eine atemberaubende Torte mit orientalischer Note kreiert. Gestalterisch, aber vor allem in punkto Statik eine echte Herausforderung!

Krohz: "Nicht nur das Motto der Hochzeit oder die Location beeinflussen das Design der Torte, sondern manche Hochzeitstorten erzählen eine ganze Geschichte. Da ich selbst meinen Mann, einen Koch, in der Küche kennengelernt habe, hat mir das Gestalten der "Tortenschlacht-Torte" (Foto 4 von oben) ganz besondere Freude gemacht! Die Idee entstand im Gespräch mit dem Brautpaar, nachdem die beiden mir von ihrem Kennenlernen erzählt hatten."

Zum Schluss noch eine Alternative für alle, die keine klassische Hochzeitstorte wünschen: Kleine Mousse Petit Fours (kein Foto) sind nicht nur nett anzuschauen, sondern auch fruchtig leicht - ganz sicher greifen Ihre Gäste hier besonders gerne zu!
Und nicht wirklich leicht und leider auch nicht günstig zu haben - dafür aber mit das Edelste, das es an Süßem für die Hochzeit gibt - sind diese kleinen Minitörtchen im Vintagestil. (Letztes Foto)


(Fotos: suess-und-salzig)